Der Mai

Unser Wonnemonat

Krönung 2011 Für jeden normalen Staatsbürger hat der Monat Mai 31 Wochentage. Bei uns Geislarer Junggesellen ist dies anders. Der Monat Mai streckt sich über fast 3 ganze Monate... Ende April fängt alles an, gemeinsam fahren wir in den Ennert hinaus, und gehen auf die Jagd nach Birken. Der Dorfmaibaum, die Maibäume für die Freundinnen, aber auch Bäume für Freunde des Vereins werden mit Äxten und Sägen geholzt. Im Gegensatz zu anderen Vereinen vertrauen wir hierbei noch unserer Manneskraft und agieren ohne Motorsägen. Am gleichen Tag noch wird der Dorfmaibaum auf unserem Dorfplatz aufgestellt und feierlich begrüßt. Ebenfalls der Baum für den Altenstift in Vilich wird aufgestellt.

Die Nacht der Nächte

Ein paar Tage später dann, folgt die Nacht der Nächte. Die Mainacht! Gemeinsam mit den Altgesellen treffen wir uns um nach amerikanischer Steigerungsart unser Maikönigspaar und zwei Gefolgepaare zu steigern. Maimarkt um Maimarkt fliegen durch den Raum. Die Versteigerung zieht sich meistens bis in die Nacht hinein, da auch noch Maipolizisten und der Maidoctor gewählt werden. Um 12 Uhr wird traditionell der Mai mit dem Lied "Der Mai ist gekommen" angesungen.

Im Anschluss an die Versteigerung fahren alle Junggesellen mim Träcker oder mit einem Lkw, zu den ersteigerten Damen. Die Herren dürfen nun feierlich die frohe Botschaft überbringen. In der Mainacht werden weiterhin alle Maibäume gestellt. Ziemlich erschöpft aber doch meistens fröhlich geht es am 1. Mai auf das Maifest unseres Brudervereins aus Meindorf. Dies ist eins von zahlreichen Maifesten die wir besuchen. Hier wird der Dorfbevölkerung und allen anderen Verein vorgestellt wer wir sind.

Das eigene Maifest

Aber selbstverständlich organisieren auch wir unser eigenes Maifest. Monatelange Vorbereitungen ermöglichen jedes Jahr aufs neue eine riesen Party im Geislarer Festzelt. Am Freitag Abend können sich junge Menschen zu moderner Musik auf unserer Mai-Party erfreuen. Hierbei lassen wir uns jedes Jahr neue Mottos einfallen. Am Sonntag findet dann der traditionelle Maiball statt. Im Rahmen unseres Maifests findet auch die heilige Messe, der Umzug durchs Dorf und die Krönung statt.

Mitte bis Ende Juni dann, sind alle Maifeste abgeschlossen und die Maibäume schon im Ofen verbrannt. Zum gemütlichen Abschluss und zum Reflektieren des Monats, treffen sich dann alle Junggesellen, Freunde, Helfer und Gönner des Vereins zum Maiabschluss. Dies alles Jahr für Jahr, und es ist immer wieder traumhaft schön !